Malaysia Ringgit

Der Ringgit ist die aktuelle Landeswährung von Malaysia in Asien und wird auch Malayischer Dollar genannt. Der grobe Umrechnungskurz von malaiischen Ringgit gegenüber dem Euro berechnet sich 1:5. ! Euro sind also ungefähr 5 Ringgit (Stand 05/2008). Der offizielle Währungscode ist „MYR“. Ein Ringgit besteht aus 100 Sen / Cent. Auf der Insel Borneo, die teilweise zu Malaysia gehört, befindet sich das kleine Scheichtum Brunei, deren Währung als Brunei-Ringgit/Dollar bezeichnet wird. Das Wort Ringgit kommt aus dem malayischen und bedeuted in der Übersetzung „gezackt“, was sich wiederum auf die zackigen Umrandungen des Spanischen Silberdollars bezog, welcher vor langerer Zeit in Südostasien als Währung benutzt wurde.

Ganz nebenbei ist die Hauptstadt von Malaysia Kuala Lumpur. Bis zum Jahr 1837 war in Malaysia die indische Rupie offizielles Zahlungsmittel und dann ab dem Jahr 1867 wiederholt der Spanische Silberdollar. Im Jahre 1903 führte das Währungsamt dann den sogenannten Straits-Dollar ein. Geldscheine durften nicht gedruckt werden.

Ab dem Jahr 1975 stand der Name Ringgit dann alleinstehend für die Landeswährung von Malaysia. Nach der großen Krise in Asien war im Jahr 1997 der Wechselkurs vom Malaysia Ringgit zum US-Dollar mit 3,80 Ringgit je Dollar festegelegt. Seit Juli 2005 wurde die Ringgit Währung dann wieder vom Dollar entkoppelt. Der Ringgit wird in ganz Malaysia akzeptiert. Bargeldabhebungen an Geldautomaten in Malaysia sind mit der gängigen Kreditgarte und auch EC-Karten mit dem maestro Logo problemlos möglich.

Es lohnt sich in jedem Fall bei einem Urlaub im Ringgit-Land mit leeren Koffern anzureisen, da vieles 50-70% günstiger als in Deutschland ist. Die Malaysier (auch Malaiien genannt) sind ein sehr freundliches und aufgeschlossene Volk. Außerdem wird in der Regel relativ gutes und verständliches Englisch gesprochen, was Urlaubsreisen durch Malaysia verhältnismäßig einfach macht. Es gibt Ringgit Geldscheine in den größen: 1 RM, 2 RM, 5 RM, 10 RM, 50 RM, 100 RM. Als Europäer hat man selbst bei kleinsten Geldbeträgen in Ringgit das Gefühl, die Taschen voll mit Geld zu haben. In Malaysia sind insbesondere die Lebenshaltungskosten (Essen, Übernachten) sind sehr preiswert. Allerdings ist Alkohol deutlich teurer als in Deutschland, da es sich um ein muslimisches Land handelt.